Neue Kolumne: Die zauberhafte Welt der Moni Maroni #3

Moni Maroni In dieser Kolumne möchte ich euch gerne mit auf eine zauberhafte Reise nehmen.
Es gibt so viele schöne Dinge, Dekor-Ideen, Geschichten, Köstlichkeiten aus meiner Backstube oder Marmeladenküche, Erlebnisse und Orte, die einfach zauberhaft sind. All dies möchte ich gerne mit euch teilen. In der zauberhaften Welt von Moni Maroni sollen Hektik und Stress keine Rolle spielen. Ich wünsche mir, dass ihr liebe Leserinnen und Leser bei den folgenden Zeilen Ruhe und Harmonie findet, träumt, schmunzelt, glücklich seid. Lehnt euch zurück und gönnt euch eine kurze Pause. Entschleunigung vom Alltag, Natur entdecken und alte Werte wiederfinden – das alles gibt es in der zauberhaften Welt von Moni Maroni.

Köstliche Kullerköpfe

Kullerkopfkuchen – allein dieser Name ist schon so niedlich, dass man unbedingt mehr darüber erfahren möchte.
 Auf die süßen Kuchen bin ich im Rahmen einer Hochzeitsmesse aufmerksam geworden. Mein Mann und ich waren auf der Suche, nach einem ganz besonderen Geschenk für unsere Hochzeitsgäste.
 Als wir durch das bunte Treiben der Messe schlenderten, strahlte uns eine junge Frau entgegen und fragte uns, ob wir schon die kleinen Kullerköpfe kennen. Wir kannten sie noch nicht und durften probieren. Mmmmmhhhhh… ich erinnere mich noch ganz genau an diese süüüßen, saaaftigen Kuchen. Marina und ihre niedlichen Kullerkopfkuchen haben uns sofort verzaubert.
Für unsere Hochzeit wählten wir einen Kullerkopfkuchen in Herzform aus Schokolade, verziert mit winzigen pinkfarbenen Zuckerperlen. Auf jedem Herz war zusätzlich ein witziges Foto von meinem Mann und mir aus Zuckerfolie. Als wir unsere Kullerköpfe bei Marina in der Backstube abholten, konnte ich meine Freudentränen nicht zurückhalten. Jeder einzelne Kullerkopf war mit so viel Liebe entstanden – und das schmeckte man auch.
Die Gäste unserer Hochzeit waren von den Kullerherzen so begeistert, dass sie noch während der Feier von den kleinen Köstlichkeiten naschten…

Kullerköpfe

Marina Karmelic hatte einen Traum – und diesen Traum hat sie mit viel Liebe, Engagement und Herzblut verwirklicht. Täglich zaubert die Zuckerbäckerin in ihrer Backstube neue kleine Kullerkopfkuchen. Es entstehen kleine Kunstwerke in den Geschmacksrichtungen Schokolade, Kokosnuss, Mandel, Erdbeere oder Zitrone. Ob Frosch Mucko, Herz Mia, Pirat Leo oder Monster Mubu – Marina und ihr Kullerkopf-Team sind so kreativ, dass es fast nichts gibt, das sie nicht aus süßen Zutaten und ganz viel Liebe herstellen können.

Zuckerbäckerin Marina KarmelicAuf Marinas Kullerkopf-Seite gibt es so viele Formen und Farben, dass einem schon beim Anblick der süßen Backwerke das Wasser im Munde zusammenläuft – auch wenn die Kullerkopfkuchen fast zu schade zum Naschen sind. Dabei sind sie soooo lecker, dass man sie einfach probieren muss…

Wer jetzt Lust auf einen Kullerkopfkuchen bekommen hat, findet auf kullerkopfkuchen.de Adressen, wo es die kleinen Küchlein zu kaufen gibt.

Guten Appetit und viele zauberhafte Momente wünscht euch,
eure Moni Maroni

 

 

Ähnliche Artikel

Schreiben Sie einen Kommentar