Tipps aus und für den Garten – Monat: August!

Himbeeren und Lavendel! Zwei Last-Minute-Tipps für einen Beauty-Tag!

Wer jetzt noch Himbeeren im Garten hat, diese für einen Kuchen oder Marmelade aber nicht mehr ausreichen, kann sich und seiner Haut jetzt etwas Gutes tun. Da unsere Haut bei den hohen Temperaturen viel Feuchtigkeit benötigt, ist ein Frucht-Mix genau das Richtige.
So wird’s gemacht: Ca. 8 Himbeeren mit einem Löffel zerdrücken und mit 2 EL geschlagener Sahne vermengen. Den Frucht-Mix gleichmäßig auf Gesicht, Hals und Dekolleté verteilen. Nach ca. 10 Minuten die Himbeer-Sahne-Maske mit lauwarmen Wasser sorgfältig abwaschen. Die Haut wirkt geglättet und strahlender. Naschen erlaubt!

Lavendelbad für gestresste Füße

Unsere Füße müssen ganz schön was mitmachen. Wir stecken sie oft in viel zu hohe Schuhe oder gönnen ihnen zu wenig Tageslicht. Mit einem wohltuenden Lavendelbad kann Abhilfe geschaffen werden. Die Blütezeit von Lavendel ist von Juni bis August. Wer also noch blühenden Lavendel im Garten hat, sollte noch schnell ein paar Lavendelzweige ernten und sie trocknen.
Sind die Blüten getrocknet, steht einem Wohlfühl-Bad nichts mehr im Wege.
So wird’s gemacht: Etwa 1-2 TL getrocknete Lavendelblüten und 5-10 Blätter von Zitronenmelisse in eine größere Schale oder einen Topf geben und mit heißem Wasser übergießen.
Nach 15-20 Minuten das duftende Gebräu durch ein Sieb abseihen und die Füße 10 Minuten darin baden. Der betörende Lavendelduft entspannt zusätzlich Körper und Geist.

Heute schon an morgen denken!

Frische Kräuter wie Basilikum, Oregano, Petersilie oder Thymian sorgen für das gewisse Etwas in sommerlich-leichten Gerichten. Wer auch im Winter auf Kräuter aus dem eigenen Garten nicht verzichten möchte, sollte die grünen Küchenhelfer etwa 1-2 Finger breit über dem Boden abschneiden. Die Stängel lassen sich hervorragend trocknen und dienen so zusätzlich als Küchen-Dekoration.

Der August eignet sich bestens um Herbstblüher und Stauden wie Herbstkrokusse, Pfingstrosen oder Kaiserkronen zu setzen. Je Pflanzenart blühen sie im kommenden Herbst oder im nächsten Frühjahr.

Ähnliche Artikel

Schreiben Sie einen Kommentar