Nordkorea droht USA mit Krieg

Aufgrund des geplanten Filmstarts von „The Interview“ drohte Nordkorea mit Anschlägen gegen Kinos in den USA. Sony hatte die Ausstrahlung des Films zunächst abgesagt. Mittlerweile läuft der Streifen, in dem es um ein versuchtes Attentat auf Machthaber Kim Jong Un geht, in mehreren Kinos in den USA.

Nachdem das Sony-Computernetz gehackt, massenhaft Daten gestohlen und Firmengeheimnisse veröffentlicht wurden, vermutet die USA, dass Nordkorea hinter dem Hackerangriff steckt. Das FBI verfolgte ebenfalls diese Theorie und hat das abgeschottete Land als Drahtzieher des Angriffs ausgemacht.

Experten halten es allerdings nicht für ausgeschlossen, dass auch andere Urheber in Frage kommen.

Jetzt droht das kommunistische Land erneut den USA!

Nachdem US-Präsident Barack Obama vergangene Woche veranlasst hat die amerikanischen Sanktionen gegen Nordkorea auszuweiten, drohte Machthaber Kim Jong Un damit die USA mit einem „Kugel- und Granatenhagel” zu überziehen.
Die Vereinigten Staaten sollten ihre „feindliche Politik” zurückfahren, wenn sie die „Katastrophe eines Krieges” vermeiden wollten, wird der Machthaber weiter von der Nachrichtenagentur KCNA zitiert.

Ähnliche Artikel

Schreiben Sie einen Kommentar