Bremen Olé: Mega-Party trotz Platzregen

Bremen OléAm Samstag hat das „nordische Schietwetter“ seinem Namen alle Ehre gemacht.
Bremen Olé – das größte Sommerfest in der Hansestadt startete um 12 Uhr bei strahlendem Sonnenschein und Höchsttemperaturen von knapp 30 Grad.
Rund 20.000 fröhlich-feiernde Schlagerfans pilgerten zum Open Air Sommerfest auf die Bremer Bürgerweide.

DJ Ötzi, Mickie Krause, Jürgen Drews, Michael Wendler, Andreas Gabalier – bei Bremen Olé sorgten insgesamt 12 Live-Acts für 10 Stunden Party-Stimmung.
Sogar ein Wolkenbruch mit plötzlichem Platzregen konnte der tanzenden Menge nichts anhaben.

Bremen OléAls es gegen 15 Uhr wie aus Eimern goss, lobte DJ Ötzi das Publikum, das trotz Dauerregen weiter tanzte, lachte und feierte.
Auch Künstler wie Michael Wendler waren mehr als angetan vom friedlichen Bremer Publikum.

Mickie Krause und sein „GmbH“-Song (Geh’ mal Bier hol’n) heizte der Masse nochmal so richtig ein. Als die Stimmung auf dem Siedepunkt war, schien auch wieder die Sonne und ein Ende der Party war noch längst nicht in Sicht.

Bremen OléViele Festival-Besucher bewiesen Standhaftigkeit und freuten sich besonders auf den letzten Act des Abends: Österreichs Export-Schlager Andreas Gabalier!
Mit seinem Hit „I sing a Liad für di“ brachte er die Zuckerpuppen zum Schulterblattl zucken 😉

Die erste Olé-Party in Bremen war ein voller Erfolg und wird mit Sicherheit nicht die Letzte in der Hansestadt gewesen sein.
Alle Termine der Olé-Partys gibt es auf www.oleparty.de

 

Ähnliche Artikel

Schreiben Sie einen Kommentar