Unfassbar traurig! Elefant Raju musste 50 Jahre lang in Ketten leben!

RajuSein Leben war geprägt von Hunger und Schmerz – Elefant Raju musste 50 Jahre lang in Ketten leben. Seine Besitzer misshandelten und beuteten ihn aus. Sie ließen ihn hungern und unendliche Schmerzen ertragen – ein halbes Jahrhundert lang!

Die Tierschutzorganisation „Wildlife SOS India“ hatte schon länger versucht den gutmütigen Dickhäuter zu befreien. Erst vor wenigen Tagen gelang es den Tierschützern Raju im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh aus den Fängen seines Peinigers zu retten.

Die Nagelketten schnitten sich bereits ins Fleisch des Elefanten. Zudem wies seine Haut zahlreiche Striemen von Schlägen auf.

Nach der komplizierten Befreiungsaktion wurden Rajus Wunden im Naturschutzzentrum in Mathura verbunden.

Also ob Raju wissen würde, dass ihm endlich geholfen wird, weinte der sanfte Riese bei seiner Befreiung. Pooja Binepal von „Wildlife SOS“ sagte: „Es war, als ob er das erste Mal nach sehr langer Zeit Hoffnung empfand.“

Man kann nur hoffen und sich wünschen, dass Raju im Naturschutzzentrum von nun an einen ruhigen, glücklichen und vor allem schmerzfreien Lebensabend genießt.

Wer Raju und die Tierschutzorganisation „Wildlife SOS“ mit einer Spende unterstützen möchte, findet hier alle Informationen.

Ähnliche Artikel

Schreiben Sie einen Kommentar